Testolacton

Bei Testolacton handelt es sich um einen Aromatasehemmer, der eine enge strukturelle Verwandtschaft mit dem männlichen Geschlechtshormon Testosteron aufweist, aber dennoch keinerlei eigenständige anabole oder androgene Eigenschaften besitzt. Zwar lässt die chemische Struktur des Testolactons eine gewisse Androgenität vermuten, in der Praxis hat sich dies jedoch nicht bestätigt. In der Schulmedizin liegt das Haupteinsatzgebiet für den Wirkstoff Testolacton bei der Bekämpfung östrogenbedingter Erkrankungen, wie z. B. einem Mammakarzinom. Selbst in fortgeschrittenen Stadien hemmt Testolacton die weitere Ausbreitung des Tumors, was klar für die Potenz dieses Wirkstoffs spricht. Diesen antiöstrogenen Effekt machen sich auch Bodybuilder zunutze und verwenden Testolacton als Aromatasehemmer. Die Wirkung ist hierbei zwar nicht ganz so stark wie bei z.B. Anastrozol[weiterlesen]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.