Formebolon

„Esiclene”, so der einzige Handelsname des Wirkstoffs Formebolon, ist ein Steroid, das etwas aus der Reihe fällt. Es besitzt nämlich keine nennenswerten anabolen oder androgenen Eigenschaften. Der aufbauende Effekt ist sogar so gering, dass selbst Frauen, die in der Regel schon mit relativ geringen Mengen anaboler Steroide hervorragende Ergebnisse erzielen, diesen Wirkstoff kaum bis gar nicht spüren.

Formebolon ist mit dem wohl bekanntesten Steroid, dem Metandienon/Methandrostenolon („Dianabol”), eng verwandt. Allerdings sorgen einige Abänderungen an der Struktur dafür, dass Formebolon nicht aromatisiert und der Athlet somit bei der Verwendung weder vor einem erhöhten Fettansatz, noch einer Wasserspeicherung oder Gynäkomastie Angst haben muss…[weiterlesen]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.