Furosemid

Furosemid wird der Wirkstoffgruppe der Diuretika zugeordnet und gehört ganz zweifelsohne zu den gefährlichsten Mitteln, die ein Bodybuilder einsetzen kann. Furosemid besitzt einen intensiven entwässernden Effekt, doch leider spült es, im Gegensatz zum milderen Spironolacton, nicht nur Natrium und Wasser aus dem Körper, sondern gleichzeitig auch noch andere lebenswichtige Salze
und Mineralstoffe, wie z. B. Kalium und Calcium. Dadurch kommt es zu einer immensen Störung des Elektrolythaushalts, was im schlimmsten Fall tödlich enden kann.

Wenn der Athlet kurz vor dem Bühnenauftritt sowieso schon extrem dehydriert ist und auch noch die Dosierung zu hoch ansetzt, dann kann es zu wirklich ernsthaften Problemen kommen. Erste Warnzeichen wie Verwirrtheit, Benommenheit oder intensive Muskelkrämpfe müssen unbedingt beachtet werden…[weiterlesen]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.