Danazol

Danazol ist strukturell eng mit Stanozolol und Furazabol verwandt, weist allerdings eher die Wirkungsweise von Mesterolon auf. In der Schulmedizin wird dieser Wirkstoff bei bestimmten hormonbedingten Erkrankungen eingesetzt wo speziell eine Senkung des Testosteronspiegels erwünscht ist. Danazol wirkt folglich als Antigonadotropin, d.h es sendet ein negatives Signal an die körpereigene Testosteronproduktion und reduziert diese. Ähnlich wie bei Mesterolon handelt es sich chemisch betrachtet auch bei Danazol um ein Steroid, welches in der Praxis allerdings nicht als solches angesehen wird, denn es weist keinerlei anabole Eigenschaften auf und die androgene Wirkung ist ebenfalls zu vernachlässigen. Somit scheidet der Einsatz von Danazol als Muskelaufbaumittel komplett aus. Gleiches gilt für Wettkämpfe, wo Danazol als Hartmacher aufgrund seiner nur minimalen Androgenwirkung untauglich ist. Danazol wird, falls überhaupt, als …[weiterlesen]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.