Testosteron Undecanoat Inj.

Es gibt viele Arten der Testosteronersatztherapie. Die gängiste sind Testosteron Enantat Injektionen. Daneben besteht die Möglichkeit der oralen Substitution, beispielsweise durch Testosteron Undecanoat Kapseln oder Testosteron buccal Tabletten. Eine weitere mögliche Option stellen Testosteron Pflaster und Gele dar, die direkt auf die Haut aufgeklebt bzw. aufgetragen werden. Das Problem, das jedoch alle genannten Substitionen teilen, ist die umständliche AnwendungTestosteron Enantat muss beispielsweise alle zwei bis drei Wochen vom Arzt injiziert werden. Neben den unangenehmen Spritzen bemängeln Patienten hier besonders den Zeitverlust, der mit der Wahrnehmung eines solchen Termins einhergeht.
Zwar weniger zeitaufwending, dennoch nicht weniger umständlich stellt sich die tägliche Einnahme von Kapseln oder Buccal-Tabletten dar. Der Patient muss diese stets bei sich haben und sollte nach Möglichkeit keinen Einnahmetermin vergessen, was vielen Anwendern ein Stück Lebensqualität nimmt. Zwar nur einmal täglich aufgeklebt bzw. aufgetragen werden müssen Testosteron Pflaster bzw. Gele, allerdings sind Pflaster auffällig und geben ein Fremdkörpergefühl am Körper, während Gele einige Zeit zum Abtrocknen benötigen und der Patient darauf achten muss, dass die behandelte Stelle nicht mit anderen Menschen in Kontakt kommt, da der Wirkstoff andernfalls übertragen werden kann. Als wahrer Segen für Testosteronersatztherapie-Patienten hat sich deshalb die Zulassung von “Nebido” im Jahre 2004 herausgestellt, der ersten “3-Monatsspritze” für den Mann….[weiterlesen]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.