Toremifen

Toremifen ist ein relativ neuartiger Östrogenrezeptorenblokker, der in Deutschland ausschließlich zur Behandlung von Brustkrebs zugelassen ist. Er entfaltet sowohl agonistische, als auch antagonistische Wirkungen und gleicht damit anderen Antiöstrogenen wie Tamoxifen oder Clomifen (siehe hierzu auch entsprechende Profile). Im Klartext bedeutet dies, dass Fareston in bestimmten Geweben östrogen, in anderen wiederrum antiöstrogen wirkt.

Für Bodybuilder sind beide Eigenschaften von Interesse, da Östrogene nicht nur feindliche Absichten haben. Besonders im Calcium- und Fettstoffwechsel üben diese nämlich eine positive Wirkung aus, d.h. Östrogene lagern Calcium in den Knochen ein und stärken diese. Zudem können sie das gute Cholesterin (HDL, “High Density Lipoprotein”) erhöhen und das schlechte (LDL, “Low Density Lipoprotein”) senken, was speziell jenen Steroidverwendern zugute kommt, die mit Wirkstoffen wie Stanozolol oder Boldenon arbeiten, die die Blutfettwerte bekanntermaßen stark negativ beeinflussen können….[weiterlesen]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.