Letrozol

Letrozol ist der dritte Wirkstoff im Bunde der neuartigen selektiven Aromatasehemmer. Er wird in der Schulmedizin, genauso wie Anastrozol und Exemestan, bei fortgeschrittenem Brustkrebs eingesetzt, um die Östrogenentstehung, und somit ein Fortschreiten der Krankheit, zu vermeiden. Letrozol blockiert dabei die Aktivität des Aromataseenzyms, das für die Umwandlung von Testosteron in Östrogene verantwortlich ist.
Diesen Effekt machen sich steroidverwendende Sportler zunutze und kombinieren Letrozol mit moderat bis stark aromatisierenden Steroiden, um weitestgehend von östrogenbedingten Nebenwirkungen, wie z. B. erhöhte Fett- und Wasserspeicherung, verschont zu bleiben. Studien belegen, dass eine einmalige Gabe von 2,5mg Letrozol den Östrogenspiegel um 75-78% senken kann, wobei der maximale Effekt innerhalb von 48-78 Stunden erreicht wird…[weiterlesen]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.